Bürokomplex für die Landesregierung Brandenburg übergeben

Ministerium Dr Zauft Ingenieurbüro

Foto: Harald Hirsch

Nach knapp zweijähriger Bauzeit wurde Ende Juni 2015 das von der STRABAG Real Estate GmbH als PPP-Projekt realisierte Neubauprojekt in der Hennig-von-Tresckow-Straße fristgemäß fertiggestellt. Mit der symbolischen Schlüsselübergabe am 31.08.2015 vereint es nun ca. 460 Beschäftigte der zwei Ministerien für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie sowie für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg unter einem Dach.

Der gestaffelte, fünfgeschossige Bürokomplex mit rund 10.000 Quadratmetern Nutzfläche hat insgesamt 15 Büronutzungseinheiten und kann mit seiner variablen Struktur auf sich ändernde Raumnutzungen und Raumzuschnitte reagieren. Der Neubau setzt zudem Maßstäbe im Bereich Nachhaltigkeit für andere öffentliche Bauten. Das Gebäude ist komplett barrierefrei und in Annäherung an den Passivhausstandard errichtet worden. Im Ergebnis des hocheffizienten Energiekonzeptes beträgt der Primärenergieverbrauch des Gebäudes nur 50 kWh/m² pro Jahr. Bereits 2013 wurde das Projekt mit dem Innovationspreis PPP ausgezeichnet.

Die Dr. Zauft Ingenieurgesellschaft mbH übernahm im Auftrag des ausführenden Unternehmens Ed. Züblin AG, Bereich Brandenburg/Sachsen Anhalt, die komplette Planung und Bauüberwachung der Fachbereiche

  • Tragwerksplanung,
  • Energetische Gebäudeplanung,
  • Schallschutz- und Raumakustik und
  • vorbeugender Brandschutz

und leistete so einen wesentlichen Beitrag zur erfolgreichen Realisierung des Projektes.

Karl-Liebknecht-Stadion Potsdam

Karl-Liebknecht-Stadion, Potsdam