Richtfest für eines der derzeit größten Bauvorhaben in Potsdam gefeiert

Für eines der derzeit größten Bauvorhaben in Potsdam wurde am 26. September Richtfest gefeiert – für den Neubau des Büro- und Verwaltungsgebäudes der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg. Finanziert, gebaut und schließlich auch bezogen wird er von der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg (KVBB) und der Landesärztekammer.

Das vierstöckige Gebäude direkt neben dem Hauptsitz der Pro Potsdam soll als Zentrum für die Brandenburger Ärzte etabliert werden. Nicht nur die Vertretungen sollen dort ihren Sitz haben, im Erdgeschoss ist auch ein großzügiger Konferenzbereich für Tagungen und andere Veranstaltungen geplant. Auch Externe sollen die Räume mieten können.

Die Dr. Zauft Ingenieurgesellschaft für Bauwesen mbH hat für dieses Vorhaben mit einer Bruttogeschossfläche von 15.370 m² die Planung des Brandschutzes in den Planungsphasen bis zur Genehmigungsplanung und zur Begleitung der Ausführungsplanung und der Bauausführung ausgeführt.

Kompliziert gestaltete sich die Brandabschnittsgliederung innerhalb des mit zwei Innenhöfen geplanten Bauwerkes. Hier konnte mit der Errichtung von dezentralen Sprühnebelanlagen eine besondere technische Lösung gefunden werden, um eine ausreichende Sicherheit gegen Brandüberschlag zwischen benachbarten Brandabschnitten sicherzustellen.

Bild: Visualisierung
Quelle: Stefan Lotz

Karl-Liebknecht-Stadion Potsdam

Karl-Liebknecht-Stadion, Potsdam