Kunst im Büro

Es ist eine schöne Tradition, die Wände in den Büroräumen unseres Unternehmens für die Präsentation von Kunstwerken zur Verfügung zu stellen. Fotografien, Grafiken, Zeichnungen und Drucke regional ansässiger Künstler schmücken unsere Räume. Alljährlich zum Sommerfest wird die aktuelle Ausstellung im Beisein der Künstler und Künstlerinnen präsentiert. 

Eberhard Thonfeldt (2022)

Eberhard Thonfeld, geboren 1952 in Jena, studierte von 1973-1978 an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig mit dem Abschluss Diplomfotograf. Er arbeitete von 1978-1990 im Sportverlag Berlin als Fotograf und von 1990-1993 in der Fotoagentur Sven Simon Fotograf, Berlin als Büroleiter. Im Jahr 1993 war er Mitbegründer der Fotoagentur camera4, die er bis 2021 leitete.

Man kann nicht sein Leben lang mit der Kamera hinter dem rechten Torpfosten sitzen und das Ergebnis als Sportfotografie bezeichnen.“

Meine große Leidenschaft war schon immer die Sportfotografie.

Doch es gibt nicht „DIE“ SPORTfotografie im speziellen.

Nie war ich als leidenschaftsloser „Protokollführer“ und 1:0 Berichterstatter mit der Kamera unterwegs. Mich interessierten die „letzen“ mehr als die Sieger. Wenn meine Person auch immer mit der Sportfotografie ganz eng verbunden ist, so war ich bei den großen Umbrüchen in unserem Land selbstverständlich mit der Kamera als „Fotograf“ unterwegs.

Mein Bestreben ist es, das private zum Symbol des allgemeinen werden zu lassen, ich will und wollte einfach Zeitdokumente schaffen.

Potsdam Mai 2022  Eberhard Thonfeld

Oberlinhaus (2020)

Mit den jungen Künstlern aus der benachbarten Oberlinschule fühlen wir uns besonders verbunden. Nach 2001 und 2008 wurden auch 2020 anlässlich unseres Sommerfestes Arbeiten von behinderten Kindern unserer Patenklasse unter besonderer Anleitung angefertigt und eine Collage verschiedener kindlicher Bildwelten ausgestellt. Die Galerie der fröhlichen und optimistischen Bilder zeigt eindrucksvoll, dass jeder Mensch schöne Dinge gestalten kann. Unser Unternehmen begleitet und unterstützt gemeinsam mit den Pädagogen, Familien und Förderern der Schule die Kinder auf diesem Weg, 

Peter Menne (2019)

Peter Menne wurde 1962 ohne größeres Dazutun als Westfale geboren. Seine berufliche Laufbahn begann im Aktzeichensaal der FH Bielefeld, wo er es verstand, mit Bleistift und Feder jedes Topmodel in eine Karikatur zu verwandeln. An der Kunsthochschule Berlin-Weißensee lernte er ab 1991 mit dem Pinsel umzugehen.
Seine Zeichnungen beinhalten spitzfindige Satire und präzise beobachtete Milieubeschreibungen. In eigenen Publikationen und Ausstellungen widmet er sich der Mentalität des Kleinbürgers und nimmt diese aufs Korn. Trotz seines markanten, individuellen Stils beweist Menne in seinen Auftragsarbeiten großes Einfühlungsvermögen und Flexibilität.